Ihr Onlinemagazin rund um Literatur & Medien
 Nach Oben 
Sie befinden sich hier: Startseite > Themenbereiche > Abschied_2014

Abschied & Krankheit
2014
Seita Vuorela: Wir fallen nicht (Carmen Seehafer)

Emma Shevah: Amber – katastrophal genial (Astrid van Nahl)

Barry Jonsberg: Das Blubbern von Glück (Astrid van Nahl)

Fredrik Backman: Ein Mann namens Ove (Jan van Nahl)

Stefan Gemmel: Elfen Melodie (Ruth van Nahl)

Louisa Reid: In deinem Licht und Schatten (Ruth van Nahl)

Clare Furniss: Das Jahr, nachdem die Welt stehen blieb (Jana Mikota)

A. J. Betts: Die Unwahrscheinlichkeit von Liebe (Astrid van Nahl)

Joyce Carol Oates: Zwei oder drei Dinge, die ich nicht erzählt habe (Jana Mikota)

Saskia Sarginson: zertrennlich (Jana Mikota)

Jennifer Gooch Hummer: Der Sommer, als Chad ging und Daisy kam (Jana Mikota)

Finn-Ole Heinrich: Die erstaunlichen Abenteuer der Maulina Schmitt (Bd. 2) (Julia Th. Kohn)

Do van Ranst: Dünn (Jana Mikota)

Jenny Jägerfeld: Der Schmerz, die Zukunft, meine Irrtümer und ich (Jana Mikota)

Bart Moeyaert: Hinter der Milchstraße (Jana Mikota)

Jutta Wilke: Dornenherz. Jedem Ende wohnt ein Anfang inne (Ruth van Nahl)

Kathy Stinson: Die Wahrheit über Ivy (Carmen Seehafer)

Stian Hole: Annas Himmel (Bernhard Hubner)

Kerstin Lundberg Hahn: Der Schatten an meiner Wand (Julia Th. Kohn) ()

Karen Perry: Bittere Lügen (Ruth van Nahl) ()

Jennifer Castle: Der Anfang von danach (Jana Mikota)

Natasha Farrant: Die Geschwister Gadsby (Jana Mikota)

Maria Farm: Wie lange dauert Traurigsein? (Ruth van Nahl)

Erich Loest: Gelindes Grausen (Klaus Seehafer)

Monica Wesolowska: Aus Liebe loslassen (Carmen Seehafer)

Jürgen Domian: Interview mit dem Tod (Klaus Seehafer)

Beate Dölling: Je mehr ich dir gebe (Ruth van Nahl) ()

Tess Sharpe: Mein wildes Herz (Ruth van Nahl)

Jenny Jägerfeld: Der Schmerz, die Zukunft, meine Irrtümer und ich (Carmen Seehafer)

Franziska Moll: Was ich dich träumen lasse (Jana Mikota)

Melvin Burgess: Death (Ruth van Nahl) ()

Jutta Richter (Astrid van Nahl)

Trauer und Tod in der Kinder- und Jugendliteratur (Bernhard Hubner & Ruth van Nahl)

Helga Gutowski: Sandersommer (Elmar Broecker)